Werder trifft in Frankfurt auf EX-Trainer Schaaf

Eintracht Frankfurt

Das Team von Eintracht Frankfurt steht im Moment auf Rang neun in der Tabelle der 1. Liga. 13 Spieltage sind bereits vorüber und 18 Punkte stehen zu Buche. Die Bilanz scheint ausgeglichen, fünf Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber, zudem trennten sich die Frankfurter dreimal mit einem Remis. Am vergangenen Spieltag konnte man überraschend Borussia Dortmund mit 2:0 besiegen und den bereits zweiten Sieg in Folge holen, da man bereits am Spieltag zuvor das Spitzenteam von Gladbach 3:1 auswärts besiegt hat. Die Heimbilanz ist ausbaufähig, man rangiert in der Heimtabelle auf dem 11. Rang und hat von 21 möglichen, zehn Punkte geholt. In den letzten drei Heimspielen gewann man lediglich gegen Dortmund. Zuvor verloren sie gegen Bayern (0:4) und gegen Stuttgart (4:5) daheim. Zuhause spielte man in den letzten Bundesliga Spielen aber immer stark gegen die Bremer, die letzte Niederlage datiert aus der Saison 2008/2009 (0:5 Pleite). Verlassen konnte man sich in letzter Zeit oft auf Alex Meier, dieser führt die Torschützenliste mit acht Toren an.

 

Werder Bremen

Werder Bremen musste lange auf den ersten Saisonsieg warten. Erst am zehnten Spieltag gelang ihnen dieser gegen Mainz (2:1). Doch seither läuft es deutlich besser in der Liga als zuvor. Einer der Gründe dafür könnte auch der Trainerwechsel sein. Viktor Skripnik scheint die Mannschaft besser zu erreichen als sein Vorgänger Dutt. Die Bilanz der letzten vier Spiele spricht für ihn. Dreimal gewannen die Werderaner und nur eine Niederlage gab es in dieser Phase gegen den HSV. Dadurch konnten sie auf Rang 14 klettern und die Abstiegsränge zwischenzeitlich verlassen. Es geht aber immer noch eng zu im unteren Tabellendrittel. Relegationsrang 16 ist nur einen Zähler entfernt. Nach oben sollten sie sich noch nicht orientieren, auch wenn die Euro League Positionen „nur“ sieben Punkte entfernt sind. Auswärts gegen Frankfurt wird es hart. Nur einmal siegte Bremen in der Saison in der Ferne und holte dabei lediglich fünf Zähler. Bereits acht Spiele in Folge in der Liga hat Bremen gegen Frankfurt nicht gewinnen können. Erwähnenswert ist noch, dass man auf den Ex-Trainer trifft. Thomas Schaaf, jetziger Frankfurt Trainer, war insgesamt 5119 Tage lang  Coach der Werderaner. Für ihn wird es ein emotionelles Spiel.

In Frankfurts letzten 3 Spielen fielen 10 Tore, bei Bremen immerhin 8. Es könnte wieder ein Über 2,5 Tore zu bewundern geben.

 

Tipp: +2,5 Tore

Quote: 1,55

Einsatz: 2/10

Buchmacher: tipico

Ergebnis: 5:2

Bilanz: +1,1

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.