Deutsche Bundesliga – Die Gefahren des Abstiegs

Aktuell reibt sich der Bundesligakenner verwundert seine Augen.
In diesem Jahr befinden sich diverse Mannschaften im Tabellenkeller, bei dehnen man dies wohl eigentlich nicht erwartet hatte.

Die aktuelle Tabellensituation rund um die Abstiegsplätze:

12. (12.)  Eintracht Frankfurt 22 8 3 11 24:29 -5 27
13. (13.)  1. FC Köln 22 7 4 11 29:41 -12 25
14. (14.)  SV Werder Bremen 22 6 6 10 28:44 -16 24
15. (15.)  VfL Wolfsburg 22 5 8 9 26:31 -5 23
16. (16.)  1. FC Kaiserslautern 22 6 5 11 32:38 -6 23
17. (17.)  VfB Stuttgart 22 5 4 13 38:43 -5 19
18. (18.)  Borussia Mönchengladbach 22 4 4 14 32:56 -24 16
Mit dem VfB Stuttgart, Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg stehen gleich 3 Hochkaräter auf den unteren Plätzen.
Grundsätzlich finde ich persönlich, dass es bei allen Dreien doch recht verwunderlich ist.

Bremen einen ähnlichen Kader wie im letzten Jahr, völlig unverständlich wenn man nun aktuell das Auftreten der Mannschaft sieht.

Wolfsburg – mit Diego wurde ein weiterer Topsieler verpflichtet. Trotzdem spielt man absolut unter den Möglichkeiten des Kaders.

Stuttgart – letzte Saison mit einem ähnlichen Kader noch ganz oben mitgespielt, dieses Jahr bekommt man kein Fuss auf die Erde

Erst vor kurzem wurde eine Studie veröffentlich, die klarmacht, dass der Abstieg auf die unteren Ränge bis zu 32% weniger Einnahmen bedeutet.

In Wolfsburg mag man dies ja durch VW noch abfedern können. Bei dem VFB Stuttgart und Werder Bremen sieht die aber ganz anders aus. So etwas kann schnell ein längerfristiges abrutschen ins Niemandsland der Lige bedeuten.

Grundsätzlich ist es natürlich schön, dass die Bundesliga spannend ist und auch andere Mannschaften oben mitspielen.
Auf europäischer Ebene sehe ich persönlich jedoch lieber eine Mannschaft wie Werder Bremen als den 1. FC Freiburg.
Es bleibt abzuwarten wie die Clubs reagieren werden um im nächsten Jahr wieder anzugreifen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.